Electrodeposition Module

Zur Modellierung und Steuerung von galvanotechnischen Prozessen

Electrodeposition Module

Dekorative Galvanisierung unter Berücksichtigung der Sekundärstromverteilung mit Butler-Volmer-Kinetik für die Anode und Kathode. Dargestellt wird die Schichtdicke an der Vorder- und Rückseite des Bauteils.

Untersuchen Sie alle wichtigen Eigenschaften Ihrer galvanotechnischen Zellen

Mithilfe von Modellen und Simulationen können mit geringem Kostenaufwand aussagekräftige Daten bezüglich Steuerung und Optimierung von galvanotechnischen Prozessen gewonnen werden. Mit einer typischen Simulation kann die Stromverteilung an der Oberfläche der Elektroden sowie die Schichtdicke und Zusammensetzung des abgeschiedenen Metalls bestimmt werden. Mittels Simulationen werden wichtige Parameter wie Zellengeometrie, Elektrolytzusammensetzung, Elektrodenreaktionskinetik, Betriebsspannungen und -ströme sowie Temperatureffekte untersucht. Anhand dieser Parameterdaten können Sie die Betriebsbedingungen von elektrochemischen Zellen und die Auslegung und Positionierung von Masken optimieren und eine hohe Oberflächenqualität gewährleisten. Gleichzeitig können Sie dabei auch die Material- und Energieverluste minimieren.

Relevant für eine Vielzahl verschiedener elektrochemischer Anwendungen

Das Electrodeposition Module ist besonders für folgende Anwendungen geeignet: Metallabscheidung in der Elektronik und elektrischen Bauteilen, Korrosions- und Verschleißschutz, dekorative Galvanik, Galvanoformung von Komponenten in dünnen und komplexen Strukturen, Ätzverfahren, elektrochemisches Abtragen, elektrolytische Metallgewinnung sowie Elektroraffination. Das Modul ermöglicht Ihnen, alle beteiligten physikalischen Prozesse zu berücksichtigen und diese gemeinsam zu simulieren. Das bedeutet, Sie können die Gleichungen verknüpfen, die den Transport und die Erhaltung von Strom, den Transport von chemischen Stoffen, den Ladungsausgleich und die elektrochemische Kinetik beschreiben. Da alle relevanten Phänomene berücksichtigt werden, erhalten Sie genaue Schätzungen hinsichtlich der Qualität, Form und Dicke der auf den Elektrodenoberflächen abgeschiedenen Metallschicht.

Das Electrodeposition Module stellt leistungsfähige Tools und Physikinterfaces zur Verfügung, um die physikalischen Eigenschaften Ihres Systems zu definieren. Vordefinierte Gleichungen ermöglichen Ihnen, die Effekte der Primär-, Sekundär- und Tertiärstromverteilung zu modellieren. Diese Effekte sind in der Regel gute Indikatoren der Oberflächengüte und Produktqualität.

Decorative Plating

Electrochemical Impedance Spectroscopy

Copper Deposition in a Trench

Cyclic Voltammetry at an Electrode

Electrodeposition of a Microconnector Bump

Rotating Cylinder Hull Cell

Secondary Current Distribution in a Zinc Electrowinning Cell