Heat Transfer Module

Zum Modellieren von Wärmeübertragung in Festkörpern und Fluiden für alle Anwendungsbereiche

Heat Transfer Module

Temperaturprofil entlang der Mantelseite und entlang einer der Rohre in einem Wärmetauscher.

Erzeugung, Verbrauch und Transport von Wärme

Das Heat Transfer Module bietet Hilfestellung bei der Untersuchung der Auswirkungen von Erwärmungs- und Kühlvorgängen in Geräten, Bauteilen oder Prozessen. Das Modul enthält geeignete Simulations-Tools, mit denen Sie die Mechanismen des Wärmetransports (Leitung, Konvektion, Strahlung) untersuchen können. Diese Tools werden häufig auch zusammen mit anderen physikalischen Bereichen wie Strukturmechanik, Strömungsmechanik, Elektromagnetismus und chemische Reaktionen verwendet. Vor diesem Hintergrund fungiert das Heat Transfer Module als Plattform für alle denkbaren Industriezweige und Anwendungen, bei denen die Erzeugung, der Verbrauch oder der Transport von Wärme oder Energie im Mittelpunkt des untersuchten Prozesses steht oder zumindest wesentlichen Anteil daran hat.

Material- und thermodynamische Daten

Das Heat Transfer Module ist mit einer internen Materialdatenbank ausgestattet, die die Materialeigenschaften diverser gängiger Fluide und Gase sowie eine Vielzahl von thermodynamischen Daten enthält, die für eine genaue Analyse erforderlich sind. Angegeben sind u. a. Wärmeleitfähigkeit, Wärmekapazität und Dichte. Die Material Library ist ebenfalls eine Quelle für Materialeigenschaften. Sie enthält die Daten oder algebraischen Beziehungen von mehr als 2.500 Feststoffen. Viele dieser Eigenschaften (z. B. E-Modul und elektrische Leitfähigkeit) sind temperaturabhängig. Das Heat Transfer Module unterstützt außerdem den Import von thermodynamischen und anderen Materialdaten aus Excel® und MATLAB®. Über den Schnittstellenstandard CAPE-OPEN lassen sich zudem Verbindungen zu externen thermodynamischen Datenbanken herstellen.

Numerical Simulation-Based Topology Optimization Leads to Better Cooling of Electronic Components in Toyota Hybrid Vehicles

Multiphysics Simulation Helps Miele to Optimize Induction Stove Designs

Keeping LEDs Cool Gets More Manageable Through Simulation

Around the Clock Solar Power

Conjugate Heat Transfer

Switching Made Easy

Multiphysics Software, a Versatile, Cost-Effective R&D Tool at Sharp

When it’s Impossible to Take Actual Measurements, Multiphysics Provides the Answers

Battery Simulation Propels Electric Cars in China

Multiphysics Analysis of a Burning Candle

Understanding the Origin of Uncertainty in Thermometer Calibration

Simulation-Based Engineering Fosters Innovation and Invention

Cluster Simulation of Refrigeration Systems

COMSOL Assists Master Chef in Winning International Competition

Optimization Slashes Energy Consumption in Silicon-Based MEMS CO2 Detectors

Tin Melting Front

Heat Sink

Forced Convection Cooling of an Enclosure with Fan and Grille

Shell-and-Tube Heat Exchanger

Heating Circuit

Phase Change

Forced and Natural Convection Cooling of Circuit Boards

Fluid-Structure Interaction in Aluminum Extrusion

Thermo-Photo-Voltaic (TPV) Cell

Isothermal and Non-Isothermal Heat Exchangers