Systemvoraussetzungen - 5.0 Allgemein

Diese Voraussetzungen sind auf allen Betriebssystemen gleich.

  • Eine funktionierende Netzwerkkarte und eine Internetverbindung sind während der Installation empfehlenswert.
  • Mindestens 1GB Arbeitsspeicher, aber 4GB pro Prozessorkern oder mehr werden empfohlen.
  • Abhängig von den lizenzierten Produkten und den Installationsoptionen werden 1-5 GB an verfügbaren Speicherplatz benötigt.
  • Für das Öffnen und Drucken der COMSOL® Dokumentation im PDF-Format ist der Adobe Acrobat® Reader ab Version 9.0 erforderlich.

Netzwerklizenzen

Die Netzwerklizenz wird in gemischten Netzwerken von Windows®, Linux®, und Mac OS X® Computern unterstützt. Der Lizenzmanager sowie die COMSOL® Software laufen auf den Betriebssystemen Windows®, Linux®, oder Mac OS X® und sie können beide auf einem einzelnen Computer laufen. Dieser Lizenztyp wird für das beste High-Performance Computing (HPC) empfohlen und ist erforderlich für die Parallelisierung des verteilten Speichers einschließlich Hybrid Modeling.

Class Kit License (CKL)

System requirements for the class kit license type are similar to that of the floating network license type.

Application Builder

The Application Builder is supported in the Windows® operating system.

Betriebssystem-Voraussetzungen

Zusätzlich zu den Voraussetzungen an das Betriebssystem, die unten aufgelistet sind, können Sie unter Voraussetzungen für Programmschnittstellen die speziellen Voraussetzungen für das CAD Import Module, das Design Module und die LiveLink Product Suite nachlesen.

Windows® Mac OS X® Linux®
32-bit Betriebssysteme Windows® 8.1 Windows® 8 Windows® 7 Windows Server® 2008 Windows Vista® Windows Server® 2003 mit Service Pack 2 oder höhere Versionen2 Windows® XP mit Service Pack 3 oder höhere Versionen2 - -
64-bit Betriebssysteme Windows® 8.1 Windows® 8 Windows® 7 Windows Server® 2012 R2 Windows Server® 2012 Windows Server® 2008 R2 Windows Server® 2008 Windows HPC Server® 2008 R2 Windows HPC Server® 2008 Windows Vista® Windows Server® 2003 x64 Edition with Service Pack 2 or later2 Windows® Compute Cluster Server 2003 mit Service Pack 1 oder höhere Versionen Windows® XP Professional x64 Edition mit Service Pack 2 oder höhere Versionen2 Mac OS X® 10.7, 10.8, 10.9 und 10.10 Debian® 5.0, 6.0 und 7.0 OpenSUSE® 11.3 RedHat® Enterprise Linux® 51, 6.0-6.5 und 71 Ubuntu® 10.04 LTS, 12.04 LTS und 14.04 LTS1

1 Nur für Server, Batch und Cluster Betrieb unterstützt.

OS spezifische Systemvoraussetzungen

Linux® GNU C Library Version 2.8 oder höhere Versionen1 Linux® Kernel 2.6.18 oder höhere Versionen Intel® Pentium® IV oder AMD Athlon® XP Prozessor oder höhere Versionen FLEXnet benötigt Linux Standard Base (LSB).

1 Wenn Sie von libstdc++ eine ältere Version als 6.0.9 verwenden, dann sollten Sie COMSOL® mit dem Befehl -forcegcc starten.

Help system on Linux

In order for the help system to work on Linux, the following packages need to be installed:

  • Debian and Ubuntu: libwebkitgtk-1.0-0.
  • RHEL: webkitgtk (not included in RHEL7 but available through EPEL).
  • openSuSE: libwebkitgtk-1_0-0 or libwebkit-1_0-2 depending on version.

If these requirements are not met, COMSOL crashes when accessing the help system.

Grafik-Systemvoraussetzungen

COMSOL® empfiehlt aus Performancegründen Hardwarerendering zu verwenden. Das Hardwarerendering erfordert Treiber welche OpenGL® Version 1.4 unterstützen. Windows® Nutzer können ebenso DirectX® Version 9 auf dem lokalen Rechner nutzen. Hardwarerendering erfordert eine 24-Bit-Grafik.

Alternativ kann auch Softwarerendering verwendet werden. Die Einstellung für optimale Qualität in den Voreinstellungen erfordert OpenGL® 2.0. Softwarerendering unterstützt auch 16-Bit-Grafik. Aus Performance Gründen empfehlen wir eine Grafikkarte mit mindestens 512MB Arbeitsspeicher.

  Grafikkarte-Modell Betriebssystem Treiberversion
Windows® FirePro™ W7000 Windows Server® 2012 14.301.1019
FirePro™ W5100 Windows® 8.1 14.301.1019
FirePro™ V7750 Windows Server® 2008 8.911.3.4000
Quadro™ 600 Windows® 7 9.18.13.4752
Quadro™ FX 3800 Windows Server® 2008 R2 9.18.13.2000
Quadro™ FX 580 Windows Server® 2012 9.18.13.4052
Quadro™ K2000 Windows Vista® 9.18.13.4752
Quadro™ K4000 Windows® 7 9.18.13.4752
Quadro™ K5000 Windows® 8 9.18.13.4752
Quadro™ K600 Windows® 8.1 9.18.13.4752
Linux® * FirePro™ V5900 Ubuntu® 12.04 LTS 14.301.1019
FirePro™ W5000 Debian® 7.0 14.301.1019
FirePro™ W8000 Debian® 6.0 14.301.1019
NVS™ 510 Ubuntu® 14.04 LTS 9.18.13.4647
Quadro™ FX 1800 Debian® 6.0 195.36.31
Quadro™ K600 Debian® 7.0 9.18.13.4647

Die Grafikkarten, welche oben aufgelistet sind, wurden streng auf ihre Kompatibilität mit COMSOL Multiphysics® getestet. Bitte beachten Sie, dass auch andere AMD oder NVIDIA Grafikkarten mit COMSOL Multiphysics® kompatibel sein können. Grafikkarten welche zur gleichen Modellreihe wie die oben aufgelisteten gehören, sind höchstwahrscheinlich ebenfalls mit COMSOL Multiphysics® kompatibel.

* Nutzen Sie für die Hardwarebeschleunigung unter Linux® die eigenen Treiber Ihres Grafikkarten-Herstellers wie beispielsweise NVIDIA oder AMD. Alternativ können Sie COMSOL® Software Rendering verwenden. Der Nouveau Grafiktreiber wird nur für Software Rendering unterstützt.

Offiziell unterstütze Compiler

Windows® Mac OS X® Linux®
Externe Funktion C Visual Studio® 2010 Intel® Composer XE 2013.3 (auch bekannt alsIntel® Compiler-Version 13.0.2) mit GCC 4.2.1 ist offiziell unterstützt Intel® Composer XE 2013.4 (auch bekannt als Intel® Compiler-Version 13.1.2) mit GCC 4.2.1 ist offiziell unterstützt
Java® API JDK 1.7 oder niedrigere Versionen JDK 1.7 oder niedrigere Versionen JDK 1.7 oder niedrigere Versionen

Parallel-Systemvoraussetzungen *

Windows® Mac OS X® Linux®
Distributed-Memory Parallelität Alle unterstützten Versionen von Windows® Alle unterstützten Versionen von Mac OS X® Alle unterstützte Linux®-Distributionen
Distributed-Memory Parallelität Windows Server® 2012 R2 Windows Server® 2012 Windows HPC Server® 2008 R2 Windows HPC Server® 2008 Windows® Compute Cluster Server 2003 mit Service Pack 1 Nicht unterstützt Die Netzwerklizenz wird in gemischten Netzwerken von Windows®, Linux®, und Mac OS X® Computern unterstützt. Der Lizenzmanager sowie die COMSOL® Software laufen auf den Betriebssystemen Windows®, Linux®, oder Mac OS X® und sie können beide auf einem einzelnen Computer laufen. Dieser Lizenztyp wird für das beste High-Performance Computing (HPC) empfohlen und ist erforderlich für die Parallelisierung des verteilten Speichers einschließlich Hybrid Modeling.

* COMSOL ist stolzes Mitglied des Intel® Cluster Ready Programms und zertifiziert COMSOL Multiphysics mit jeder neuen Version. Zeige Zertifikat. Der Zertifizierungsprozess stellt sicher, dass COMSOL Multiphysics, lückenlos, Parallelverarbeitung und Clustermodellierung auf jeder Hardware ermöglicht, welche ebenfalls als Intel Cluster Ready zertifiziert wurde.

Intel Cluster Ready
Intel, Intel Cluster Ready und die Intel Cluster Ready Text Vereinbarung sind Schutzmarken von Intel Corporation in den U.S. und anderen Ländern.

FLEXnet Lizenzmanager

FLEXnet Version 11.12 wird auf allen Betriebssystemen verwendet. Die Version von lmgrd muss die gleiche oder eine höhere wie die von COMSOL verwendete FLEXnet Version sein.

FlexNet License Manager on Linux

Linux Standard Base (LSB) is now required for Linux on the license server computer.

Distribution Required Packages
Debian lsb-core
Ubuntu lsb-core
RedHat redhat-lsb
SUSE lsb

Hinweis: Diese Information wird zu Ihrem Nutzen zur Verfügung gestellt, soll jedoch nicht Ihre eigenen Untersuchungen ersetzen, welche Systemanforderungen für Ihre speziellen Anwendungen der COMSOL® Software oder anderer Software angemessen sind. Systeme und Hardware ändern sich regelmäßig, was einen Einfluss auf die Festlegung der für Sie geeigneten Systemvoraussetzungen haben kann.

Version 5.1
Version 5.0
Version 4.4
Version 4.3b