Überblick über die Version COMSOL Multiphysics® 5.1


Modellierung und Simulation ist mit der COMSOL Multiphysics® Version 5.1 möglich für alle. Application Builder und COMSOL Server™ wurden erheblich verbessert, sodass Apps mit noch weniger Aufwand erstellt und durchgeführt werden können - auch Ihre Kollegen ohne Simulationserfahrung profitieren davon. COMSOL Multiphysics und die zugehörigen Add-on-Module wurden ebenfalls weiterentwickelt. Navigieren Sie durch die Highlights, um Näheres über die Neuerungen zu erfahren, oder laden Sie die COMSOL Version 5.1 herunter, um noch heute die fortschrittlichste Simulationstechnologie zu nutzen.

Erfahren Sie Näheres zu COMSOL 5.1 in unserem kostenlosen Webinar

Übersicht der Highlights der neuen Version:

Application Builder & COMSOL Server

  • 20 Demo-Anwendungen für nahezu alle Module.
  • Verbesserte Integration des Application Builders in den Model Builder zu einer einzigen Umgebung.
  • Viele Verbesserungen und neue Funktionen zur Erstellung von Anwendungen, z. B. Kopieren und Einfügen von einer Sitzung in eine andere.
  • COMSOL Server ermöglicht nun Load Balancing, also die Ausführung von Anwendungen auf mehreren Computern zur Verteilung der Berechnungslast.

Allgemeines

  • Öffnen und Postprocessing ist nun unabhängig von den vorhandenen Modulen und der COMSOL-Lizenz mit allen Modellen und Apps möglich. Wenn das Modell mit einem CAD-basierten Produkt erstellt wurde, wird diese Lizenz auch benötigt.
  • Neue Teilebibliothek mit parametrisierten Teilen, die einfach in Apps und Modelle integriert werden können.
  • Ergebnisauswertung und -darstellung außerhalb des Berechnungsnetzes bei z. B. Fernfeldberechnungen.
  • Senden einer E-Mail mit angehängtem Simulationsbericht nach Abschluss einer Berechnung.

Elektromagnetik

  • Bibliothek mit 1.400 optischen Materialien.
  • Multiphysik-Kopplungen Strahlungsaufheizung und Bidirektional gekoppelte Strahlenberechnung.
  • Spulen mit mehreren Windungen und variierendem Querschnitt für AC/DC-Anwendungen.
  • Feldkontinuität zur Modellierung von Ring-Resonatoren in der Wellenoptik.
  • 14 neue Antennenmodelle und -apps im RF Module.

Mechanik und Wärme

  • Neue Multiphysik-Kopplung zur Simulation des strukturellen hygroskopischen Anschwellens.
  • Nichtlineare Materialien für Membranen und Träger.
  • Integration von algebraischen Turbulenzmodellen in das Heat Transfer Module.
  • Temperaturabhängige Oberflächenspannung (Marangoni-Effekt).
  • Vordefinierte Impedanz-Randbedingungen für die Akustik.

Strömungsmechanik

  • Kombinierte turbulente Strömungen und Strömungen in porösen Medien.
  • Infinite Elemente für Strömungen in porösen Medien.
  • Turbulente Euler-Euler-Zweiphasen-Strömung.
  • Neue Y-Verzweigungen und n-Weg-Verzweigungen beim Pipe Flow Module.

Chemie

  • Gasgemisch-Viskositätskorrelation für konzentrierte Gasgemische.
  • Modell für staubhaltige Gase in konzentrierten Gemischen, bei dem der Knudsen-Diffusionstransportmechanismus angewendet wird.
  • Neue Übung für Lithium-Luft-Batterien.
  • App zur Simulation der Lithiumionen-Batterie-Impedanz.

Programmschnittstellen

  • Neue Multiphysik-Interfaces für Partikel-Feld- und Fluid-Partikel-Wechselwirkungen.
  • Partikelfreisetzung mithilfe der Daten einer importierten Textdatei.
  • Speichern von Modellen in Visual Basic®-Code (VBA).